Mit Blick auf die Kommunalwahlen im Frühjahr 2021 versammelte sich am vergangenen Dienstag der Stadtverband der CDU Bruchköbel, um über die Kandidaten für die Wahl der Stadtverordnetenversammlung (kurz StaVo) abzustimmen. Zu Wort kamen neben der Vorsitzenden der CDU Brucköbel, Karina Reul, auch der Fraktionsvorsitzende Thomas Sliwka sowie die Bruchköbler Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert MdB.

„Mit unseren gewählten Kandidaten haben wir Kompetenz und Erfahrung verbunden. Ich bin überzeugt, dass wir damit bestens für die anstehenden Wahlen vorbereitet sein werden“, so die örtliche Vorsitzende der CDU, Karina Reul.

Unter den ersten 15 Kandidaten für die StaVo in Bruchköbel stehen (von 1 aufsteigend): Karina Reul, Thomas Sliwka, Christian Zocher, Ingrid Cammerzell, Alexander Kitzmann, Reiner Keim, Viola Weigl-Franz, Guido Rötzler, Joachim Rechholz, Octavia Kaster, Nicholas Zeitler, Henning Wagner, Anja Wiltheiß, Ralf Spachovsky und Reiner Ochs.

„Wir haben eine breit aufgestellte Liste beschlossen, die viele Bereiche der Gesellschaft abdeckt und ein wirklich repräsentatives Bild abgibt“, kommentiert außerdem der Vorsitzende der Jungen Union Bruchköbel, Moritz Gutbier. Besonders hob er hervor, dass neben vielen Frauen auch viele junge Kandidaten auf der Liste zu finden seien.

Unter strengsten Hygienevorschriften wurden am gleichen Abend außerdem die Delegierten für die Nominierung der Direktkandidatin für die Wahl zum Deutschen Bundestag, sowie für die hessische Liste – ebenfalls für die Wahl zum Deutschen Bundestag – beschlossen.

„Mit den heute gewählten Kandidaten für die Bruchköbler StaVo treten wir als eine echte Volkspartei an. Zwischen Frauen und Männern, alt und jung, ur-Bruchköbler und zugezogen – wir versuchen allen Bürgern Bruchköbels eine politische Heimat zu bieten. Für unsere Ideen werden wir uns daher – auch im Wahlkampf – besonders ins Zeug legen. Mit der Wahl der Kandidaten haben wir dafür das Fundament gelegt“, so Reul und Gutbier abschließend.

Auf dem Foto von links nach rechts Dr. Katja Leikert, MdB, Thomas Sliwka, Karina Reul, Christian Zocher, Ingrid Cammerzell und Moritz Gutbier

Vorheriger Beitrag