Unser Wahlprogramm

Politik mit Weitsicht
Wahlprogramm - Unsere Ziele für 2016 - 2021
Bruchköbel mit seinen über 20.000 Einwohnern in fünf liebenswerten Stadtteilen ist eine Heimat, für die sich Einsatz und Gestaltungswille lohnen. Die gute Anbindung an die Großstädte des Rhein-Main-Gebiets via Schiene und Straße macht die Stadt als Wohnort für Pendler attraktiv, genauso wie als Standort für Gewerbetreibende. Bei der Kaufkraft pro Einwohner liegt Bruchköbel an der Spitze im Main-Kinzig-Kreis. Eine der großen Stärken sind die vielen Bürgerinnen und Bürger, die sich in den verschiedenen Bereichen ehrenamtlich engagieren. Unsere Stadt benötigt eine Perspektive für die Zukunft, auf deren Grundlage diese Stärke wie bisher aktiv gestaltet wird.
Die CDU will unsere liebenswerte Stadt mit Weitsicht dorthin führen, wo sie aufgrund ihrer Möglichkeiten hingehört: auf einen der vordersten Plätze in der Region bei Lebensqualität, Familienfreundlichkeit, Bürgernähe und soliden Finanzen.
Wir haben uns vorgenommen, das Geschaffene zu erhalten, die begonnenen Projekte abzuschließen und Bruchköbel in den nächsten fünf Jahren weiterzuentwickeln.
Unser Programm, das Sie im Folgenden lesen können, ist eine Perspektive für Bruchköbel. Es gründet auf soliden, bodenständigen Fakten, ist zukunftsfähig, realistisch, finanzierbar und in unserer Stadt in den kommenden Jahren umsetzbar.
Wir als CDU werben für eine klare Linie in der Stadtverordnetenversammlung, damit dringend anstehende Entscheidungen und Beschlüsse herbeigeführt werden. Die Blockadepolitik der vergangenen fünf Jahre muss ein Ende haben, im Interesse der Bürgerinnen und Bürger. Nur durch klare Mehrheitsverhältnisse kann wieder ein positiver Weg für die Zukunft von Bruchköbel eingeschlagen werden.

Stadtentwicklung, Planen und Bauen
Die CDU will Bruchköbel als attraktiven Wohn- und Wirtschaftsstandort weiterentwickeln. Die Bürgerinnen und Bürger sind hierbei in die Stadtentwicklung und Stadtplanung aktiv einzubeziehen. Hierzu wird die CDU vorrangig die städtebaulichen Projekte konsequent unterstützen.
Wir als CDU verstehen die Stadtentwicklung für Bruchköbel als gemeinsame Zukunftsaufgabe von Bürgerschaft, Wirtschaft, lokalen Einrichtungen, Stadtpolitik und Verwaltung. Die Erfahrungen haben aber auch gezeigt, dass nur realistische und finanzierbare Projekte Aussicht auf Erfolg haben.
Das Areal mit Rathaus, Seniorentreff, Jugendzentrum, Parkdeck, Bürgerhaus und Backsteinhäusern ist DIE Lage in der Innenstadt. Diese Flächen müssen gesamthaft professionell entwickelt werden, mit Umsicht und unter Stärkung des Einzelhandels.
Der so genannte zentrale Versorgungsbereich soll durch ein Ärztezentrum aufgewertet werden, möglichst in Verbindung mit den Sozialen Diensten der Stadt Bruchköbel.
Die CDU will die Einrichtung eines Bürgerbüros, dessen Ziel es ist, den Bürgern Wege zu ersparen und einen ebenso direkten wie schnellen Service zu bieten. Ein Bürgerbüro (oder Zentraler Bürgerservice) umfasst alle Leistungen, die vom Bürger direkt nachgefragt werden und die vor Ort abschließend bearbeitet werden können. Die Umsetzung erfordert ein kundenorientiertes Raumkonzept, die konsequente Realisierung des Servicegedankens und eine gelungene Teamorganisation. Der Nutzen für die Bürger ist, dass sich die Verwaltung mit ihrem Dienstleistungsangebot auf den Bürger ausrichtet. Der Nutzen für die Organisation liegt darin, dass der Publikumsverkehr sich weitgehend auf das Bürgerbüro konzentriert. Denn der Zentrale Bürgerservice fungiert als erste Anlaufstelle für den Bürger und stellt damit gleichzeitig eine Art Filterfunktion zur Steuerung des Publikumsverkehrs im Hause dar.
Das geplante Stadthaus mit seinen zentralen Funktionen, wie zum Beispiel Rathaus, Bürgerbüro und attraktiven Büroflächen, soll im Eigentum der Stadt Bruchköbel bleiben. Die Funktion des Bürgerhauses als Veranstaltungsort mit Bühne soll durch das Stadthaus übernommen werden. Auf dem Gelände des Bürgerhauses kann hochwertiges Wohnen und Dienstleistung entstehen. Wir wollen keine vollständige Veräußerung des städtischen Grundeigentums.
Die CDU will parallel zu dieser Entwicklung, dass der Freie Platz mit dem historischen alten Rathaus für eine zukunftsfähige Nutzung umgestaltet wird. Besonders das alte Rathaus muss umgehend saniert und renoviert werden. Der Bereich im Obergeschoss kann als historisches Trauzimmer mit entsprechenden Nebenräumen umgebaut werden. Im Erdgeschoss und Untergeschoss sowie im Außenbereich sollen die Räumlichkeiten wieder für Gastronomie genutzt werden und den Bruchköbelern und auswärtigen Besuchern als attraktives Lokal an exponierter Stelle zur Verfügung stehen.
Der Krebsbachpark mit dem angrenzenden Krebsbach bildet eine Fläche im Sinne der Arrondierung zum Areal Rathaus. Wir wollen eine Neuordnung des Krebsbachparks als erlebbare Freifläche für Kinder, junge Familien, Jugendliche und Senioren.
Wir unterstützen den Umbau der Bahnsteige am Bahnhof in Bruchköbel. Der barrierefreie und sichere Zugang zur Bahnanlage mittels einer Aufzugsanlage in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn soll ab 2017 realisiert werden.
Die CDU steht zur Erneuerung der Kirlebrücke über die Bahnlinie Hanau–Friedberg mit dem Neubau eines Radweges parallel zur vorhandenen Straßenführung. Das wird im Zeitraum 2016/2017 realisiert werden.
Bruchköbel ist Mittelzentrum: Diesen Status gilt es zu erhalten und auszubauen. Eine geregelte Verkehrsführung, intakte Straßen und ein möglichst entzerrter Verkehr gehören dazu.
Die attraktiven Angebote im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sollen erhalten bleiben. Wir wollen, dass die Vertaktung der Buslinien untereinander und zum Bahnhof Bruchköbel optimiert wird.
In den Kanal- und Straßenbau wurde in den letzten Jahren sehr viel investiert. Wir als CDU werden auch die nachfolgenden, bis 2021 geplanten größeren Tiefbauprojekte intensiv unterstützen und mit entsprechenden Beschlüssen zur Realisierung bringen:
• Brücke Im Niederried/Krebsbach 2016/2017
• Windecker Weg (Kanal- und Straßenbau) 2017
• Issigheimer Straße (Brückenbau) 2018
• Issigheimer Straße und Parkplatz Issigheimer Straße 2019
• Kinzigheimer Weg (Kanal- und Straßenbau) 2019/2020

Friedhöfe
Die CDU will, dass auch alternative Bestattungsformen auf unseren Friedhöfen angeboten werden. Es gibt unterschiedlichste Möglichkeiten der Bestattung – von der Erdbestattung über Urnenbeisetzungen bis zu pflegefreien Wiesengräbern oder gärtnerbetreuten Themengärten. Über die konventionellen Möglichkeiten auf dem Friedhof hinaus sind jedoch neue Konzepte gefragt, die von der Grabpflege entbinden, aber gleichzeitig Trauerrituale zulassen. Einengende Friedhofsvorschriften sollten deshalb überdacht werden, um unsere Friedhöfe an die neuen Bedürfnisse und die Mobilität der Menschen anzupassen.

Baugebiete
Wir als CDU werden die Beschlüsse zu den geplanten Neubaugebieten in Bruchköbel „In den Bindwiesen“, „Peller II“ und „Peller III“, im Stadtteil Niederissigheim „Am Hasenpfad“ sowie die geplanten Aufstellungen der Bebauungspläne für den Stadtteil „Butterstadt West und Ost“ zeitnah umsetzen.
Wir werden entsprechende Anträge für die Schaffung und Erweiterung von zusätzlichen Bau- und Gewerbegebieten für die Fortschreibung des Regionalplans Südhessen 2010/Regionalen Flächennutzungsplans für das Gebiet des Ballungsraums Frankfurt/Rhein-Main in der Stadtverordnetenversammlung zeitnah einbringen.

Kinder, Jugend, Familien und Senioren
Wir als CDU wollen, dass ein neues Konzept für die Kinder- und Jugendarbeit umgesetzt wird. Es soll in Zukunft die aufsuchende Jugendarbeit für Jugendliche über 14 Jahren und die Unterstützung der Vereinsarbeit im Fokus stehen.

Kinder
Bruchköbel ist Vorreiter im Bereich der Betreuung von unter 3-jährigen Kindern. Neben dem starken U3-Angebot in den Kitas, ist auch ein starkes Team an Tagesmüttern für die flexible Betreuung hier eingeordnet. Dies ist ein enormer Standortvorteil, der auch in Zukunft aufrechterhalten und ausgebaut werden soll. Die CDU wird sich also weiterhin mit Nachdruck dafür einsetzen, dass die kleinsten Einwohner Bruchköbels in den U3-Einrichtungen und bei den Tagesmüttern gut betreut werden. Unsere Kindergartenlandschaft bietet ebenso umfängliche Angebote für unsere Kleinen.
Die CDU hat früh begonnen, flexible Kinderbetreuung zu entwickeln - analog zu den veränderten beruflichen Bedingungen der Eltern - so dass heute bereits ein breit-gefächertes Angebot existiert, das es kontinuierlich auszubauen und zu optimieren gilt.
Wir als CDU unterstützen die Vielfalt staatlicher und christlicher Kindergärten und Schulen. Diese Vielfalt erhöht die Attraktivität unserer Stadt für junge Familien.
Die CDU steht dem Ausbau der Ganztagsschulen im Rahmen des „Pakts für den Nachmittag“ ausdrücklich positiv gegenüber. Um den Eltern eine verlässliche Betreuungszeit für ihre Kinder zu gewährleisten, fordern wir eine rasche Umsetzung des „Pakts für den Nachmittag“ an den Grundschulen in Bruchköbel. Das Ganztagsangebot soll dabei bedarfsorientiert aufgestellt werden und auch eine Betreuung in den Schulferien enthalten.
Daneben setzen wir uns für den zielstrebigen und bedarfsgerechten Ausbau eines Betreuungsangebotes für Schulkinder ein und unterstützen die externen Betreuungseinrichtungen „Buntstifte“ und „Orkalanda“.

Jugend
Das Jugendreferat der Stadt Bruchköbel ist für die Jugendarbeit zuständig, es organisiert Freizeitangebote und Jugendveranstaltungen, die so genannte auf-suchende Jugendarbeit und die Unterstützung der Jugendarbeit, die durch die Vereine geleistet wird.
Weiterhin wollen wir, dass die Angebote für Kinder- und Jugendliche durch den Aufbau einer Förder- und Betreuungsstruktur in Kooperation mit Kitas, Schulen, Unternehmen, Vereinen und sozialen Einrichtungen umgesetzt werden.
Seit 2009 besteht kreisweit eine einheitliche Versorgung der weiterführenden Schulen mit Schulsozialarbeit nach fest vereinbarten Kriterien. Auftraggeber ist nach wie vor das Jugendamt, alle Kommunen beteiligen sich zur Hälfte an den Kosten. Wir unterstützen die Schulsozialarbeit an der Heinrich-Böll-Schule in Bruchköbel.

Familien
Die Voraussetzungen für Familien und auch für Alleinerziehende sind in Bruchköbel sehr gut. Familie bedeutet Lebensmittelpunkt, Bindung, Identität, Heimat und Vertrauen. In Bruchköbel gibt es ein sehr gutes soziales Umfeld, dazu zählen neben vielen anderen die Sozialen Dienste mit ambulantem Pflegedienst, das Jugendreferat, das Frauenreferat, die Stadtbibliothek, die Bearbeitung von Behindertenfragen und ein Familienservice.
Auch im Freizeit- und Erholungsbereich hat die Stadt für ihre Familien viel zu bieten. Wir als CDU sind für den Erhalt von Hallen- und Freibad, deren Attraktivität gesteigert werden soll. Wir unterstützen ein neues Konzept für den Campingplatz am Bärensee. Den Grillplatz „Dicke Eiche“ wollen wir aufwerten und fit für die Zukunft machen. Wir unterstützen den Ausbau der Fahrrad- und Wanderwege im gesamten Stadtgebiet und die geplanten Wegeverbindungen zum Fliegerhorst Langendiebach und zum Bärensee.

Senioren
In der Stadtverwaltung Bruchköbel gibt es eine Seniorenberatungsstelle, die unter anderem Anlaufstation für Fragen im Zusammenhang mit der Rente ist. Zahlreiche weitere Beratungs- und Unterstützungsleistungen werden gerne wahrgenommen. Im Sinne einer konstruktiven und vertrauensvollen Arbeit für Seniorinnen und Senioren wird eine gute Zusammenarbeit gepflegt.
Komplettiert werden die Angebote für Senioren durch die kirchlichen und Vereins- Aktivitäten mit ihrem außergewöhnlichen ehrenamtlichen Engagement.
Die steigende Lebenserwartung stellt auch in Bruchköbel für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger eine Herausforderung dar. Ein Bewohnen und Unterhalten eines großen Einfamilienhauses ist für Seniorinnen und Senioren oftmals nicht mehr möglich. Die CDU setzt sich vorrangig für neue Wohnformen ein, die den besonderen Anforderungen älterer Menschen gerecht werden.
Für uns ist es sehr wichtig, dass ältere Bürgerinnen und Bürger ihren Alterswohnsitz in Bruchköbel behalten können.
Unser Ziel ist die Errichtung von weiteren seniorengerechten Wohnungen in Nähe zur Innenstadt. Hier werden wir uns für die Errichtung von entsprechenden Häusern im Neubaugebiet „In den Bindwiesen“ aussprechen.

Sicherheit und Ordnung
Unser Verständnis basiert programmatisch auf konservativen, christlichen Grundsätzen und Werten. Sicherheit und Ordnung sind ein Grundbedürfnis der Menschen und wichtig für ein harmonisches Mit- und Nebeneinander.
Intensive Zusammenarbeit zwischen kommunaler Ordnungspolizei, Ordnungs-diensten und Landespolizei sind uns als CDU bei Gefahrenabwehr, Sicherheit im öffentlichen Raum, Schutz von Eigentum und Gewalt besonders wichtig. Eine solche Zusammenarbeit unterstützen wir ausdrücklich, um ein sicheres, geordnetes, sauberes und attraktives Bruchköbel weiter zu gewährleisten.
Die CDU wird sich weiterhin in Gesprächen mit der Landesregierung dafür einsetzen, dass der Standort der Polizeistation HU II nach Bruchköbel verlegt wird.

Wirtschaft
Die Zukunft der Städte und Gemeinden hängt maßgeblich davon ab, ob es gelingt, vor Ort ausreichend Arbeitsplätze zu sichern und neu zu schaffen. Dabei spielt die kommunale Wirtschaftsförderung eine entscheidende Rolle. Neben den klassischen Themen der Wirtschaftsförderung wird zukünftig eine ganzheitliche Standort-entwicklung unter Einbeziehung von Familie, Bildung und Freizeit ein entscheidender Faktor sein.
Wir als CDU unterstützen die Wirtschaftsförderung mit den Schwerpunkten Unternehmensansiedlungen, Akquisition und Bestandspflege. Hier gilt für uns das Prinzip „Klasse statt Masse“ und „Qualität statt falscher Eile“. So entsteht ein nach-haltiges Arbeitsplatz-Angebot direkt vor unserer Haustür. Gleichzeitig gewinnen wir ein interessantes Portfolio an Fachfirmen.
Für die CDU ist Bruchköbel ein guter Firmenstandort. Der Gewerbesteuerhebesatz ist mit 390 Punkten attraktiv. Die Gewerbesteuer ist für Bruchköbel eine wichtige Einnahmequelle. Wir setzen uns weiterhin für gute Rahmenbedingungen ein um interessierte Unternehmen in Bruchköbel anzusiedeln.
Bei den Auftragsvergaben durch die Stadt Bruchköbel sind vordringlich einheimische Betriebe zu berücksichtigen. Wir wollen dadurch den Standort Bruchköbel und die vielen Arbeitsplätze vor Ort sichern und ausbauen.

Finanzen
Seit vielen Jahren befindet sich der Großteil der Kommunen in Deutschland in einer tiefgreifenden Haushaltskrise. Ziel unseres Handelns ist der stetige Abbau des Haushaltsdefizits.
Die Konsolidierung des Haushaltes in Bruchköbel kommt voran. Bürgermeister Günter Maibach will sogar einen leichten Haushaltsüberschuss für das Jahr 2016 präsentieren. Gemessen an den Defiziten der Vergangenheit ist das ein beachtliches Ergebnis. Wir als CDU werden uns für den eingeschlagenen Kurs mit Weitsicht, entschlossen und mit ganzer Kraft einsetzen, um dies für die zukünftigen Haushalte ebenso zu erwirken und auf Dauer zu sichern.

Kultur, Vereine, Sport und Freizeit
Für die CDU sind Vereine ein wichtiger Bestandteil von Lebensqualität in unserer Stadt. Gemeinsam Kultur erleben, gemeinsam Sport treiben macht Spaß. In Bruchköbel gibt es ein Angebot mit immenser Vielfalt: Von Theater, Musik, Kunst und Stadtfesten über ganzjähriges Freizeit- und Sportschwimmen bis zu den Lauftreffs, Wandern oder Reiten. Das Angebot der Vereine an Ballsport, Leichtathletik, Turnen und Gymnastik ist einzigartig.
In unserer Stadt existiert ein ausgeprägtes Vereinsleben. Vor allem im Bereich des Sports und der Kultur gibt es zahlreiche ehrenamtlich organisierte Zusammen-schlüsse in Vereinen.
Wir werden die einzigartigen ehrenamtlichen Tätigkeiten von Übungsleitern, Aktiven und Vereinsvorständen bei Feuerwehr, DLRG, DRK, den Sport-, Kultur- und weiteren Vereinen unserer Stadt mit Nachdruck und nach unseren Möglichkeiten unterstützen.

Ehrenamt
Die CDU setzt sich für die Errichtung und Etablierung eines Ehrenamtsbüros zur Vermittlung von freien Ehrenamtsstellen und freiwilligen Helfern ein. Viele Bürgerinnen und Bürger möchten sich in unserer Stadt ehrenamtlich engagieren, ohne sich an einen Verein zu binden.
Hier sehen wir eine Herausforderung auch für die Verwaltung, engagiert Hilfestellung zu leisten und darüber hinaus auch Schulungen und Unterstützung im ehren-amtlichen Bereich zu vermitteln.
Wir als CDU werden uns für die Stärkung einer Ehrenamtsstruktur in unserer Stadt einsetzen.

Feuerwehren/Rettungsdienste
Die Feuerwehren und Rettungsdienste verdienen großen Respekt und Unter-stützung. Die Freiwilligen Feuerwehren in allen Stadtteilen werden weiter so gefördert, dass sie ihren ehrenamtlichen Auftrag für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger qualitativ hochwertig und zuverlässig erfüllen können.
Für uns als CDU ist klar, dass im Stadtteil Oberissigheim das Gerätehaus erforderlich war und gebaut wurde. Wir werden die Anschaffung von Fahrzeugen, Atemschutzgeräten und Sicherheitsausrüstungen in den nächsten Jahren nach dem Bedarfs- und Entwicklungsplan der Feuerwehr aktiv unterstützen.
Um im Dialog mit den Feuerwehren in Bruchköbel zu bleiben, muss nach unserem Verständnis der „Runde Tisch“ – der Dialog zwischen politischen Entscheidungs-trägern und Aktiven – zu einer festen Einrichtung werden, um unsere Feuerwehr Bruchköbel mit Weitsicht zu stärken.

Kirche
Christliche Werte prägen unser Zusammenleben. Wir werden die Arbeit der christ-lichen Kirchen und Gemeinschaften auch weiterhin unterstützen.
Wir stehen im Dialog mit den christlichen Kirchen und Gemeinschaften und haben somit stets ein offenes Ohr für deren Anliegen.
Darüber hinaus stehen wir als CDU für christliche und freiheitlich-demokratische Werte.

Integration in Bruchköbel
In Bruchköbel leben Menschen mit Wurzeln aus vielen Ländern. Auch die Flüchtlinge, die bei uns bleiben wollen, werden kulturelle und religiöse Veränderungen mit sich bringen. Mit Verständnis und Toleranz wird sich ein Zusammenleben in unserer Stadt neu strukturieren.
Ein erfolgreiches Miteinander ist nur möglich, wenn wir als Deutsche selbstbewusst unsere Leitkultur, unsere Werte und den Geist des Grundgesetzes artikulieren und mit Leben füllen. Diese Aufgabe ist nicht nur eine politische, sondern auch eine gesamtgesellschaftliche. Der soziale und freiheitlich-demokratische Rechtsstaat unseres Grundgesetzes ist nicht verhandelbar.
Wir sind dankbar, dass sich viele Menschen in Bruchköbel einsetzen, um Flüchtlingen zu helfen und den Zustrom zu bewältigen. Die vielen Ehrenamtlichen, die für die Asylbewerber Essen ausgeben, Probleme lösen oder ihnen nur zuhören, sind eine große Hilfe und setzen durch ihre Herzlichkeit ein Zeichen für unsere Kultur und unsere Werte. Ohne ihren Einsatz wäre die Situation nicht zu meistern. Wir wissen aber auch, dass wir die vielen ehrenamtlichen Helfer nicht überstrapazieren dürfen. Deshalb müssen auch hauptamtliche Strukturen gestärkt werden. Die Bruchköbeler CDU sagt allen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helfern ein herzliches Dankeschön.
Wir als CDU unterstützen Aktionen, Initiativen, die Kennenlernen und Verständnis füreinander vermitteln und die gegenseitige Wertschätzung fördern.

Landwirtschaft und Umwelt
Im Hinblick auf die Klimaziele 2020 und 2050 ist die CDU Bruchköbel aktiv in der Initiative „Kommunaler Klimaschutz“ und unterstützt eine Vielzahl von Projekten und die Nutzung von Synergien in den Bereichen landwirtschaftlicher Naturschutz, Öko-landbau, fachübergreifende Strategien in den Bereichen der Innenstadt- und Verkehrsentwicklung.
Bruchköbel bietet den Menschen mit seinen Grünflächen natürliche Freiräume in der Innenstadt mit Ruhezonen zur Erholung und Entspannung. Ein stadtnahes Angebot bietet im Umland vielfältige Freizeitaktivitäten. Der Erhalt und Ausbau von Naherho-lungsgebieten in freier Natur und stressfreien Zonen im Innenstadtbereich ist uns ein großes Anliegen.
Wir legen großen Wert darauf, die heimische Landwirtschaft zu unterstützen, die bei der Landschaftspflege und Artenerhaltung einen wesentlichen Anteil hat. Besonders im Blick haben wir Betriebe, die die Bürger mit landwirtschaftlichen Gütern verbrauchernah versorgen.
Unser Einsatz für eine klimafreundliche Mobilität ist verbunden mit kommunal übergreifenden Klimaaktivitäten, wie zum Beispiel dem Ausbau der Radwege, der Weiterentwicklung von zukunftsorientierten Verkehrskonzepten von Bahn- und Busverbindungen sowie von Carsharing-Modellen.
Erfolgreiche kommunale Ansätze (wie etwa das Gebäude-Energiemanagement), die das Querschnittthema Klimaanpassung vor Ort voranbringen, wollen wir durch unser Engagement als „Klimaaktive Kommune“ in Bezug auf die Bewältigung des Klimawandels weiter erfolgreich ausbauen und fördern. Wir unterstützen und motivieren unsere Bürger mit Beratungsangeboten, beispielsweise in Themen wie intelligentes Nutzen von Energie und Wärme, klimagerechtes Bauen und Sanieren, sowie den Einsatz von erneuerbaren Energien.

Hochwasserschutz für Bruchköbel
Im Herbst 2010 wurde der Bau der Überschwemmungsfläche in der Krebsbachaue zwischen Ober- und Niederissigheim fertiggestellt. Auf einer Fläche von 15 ha können nun über 120.000 m³ Krebsbachwasser bei Bedarf aufgestaut und reguliert abgegeben werden. So wird verhindert, dass im Hochwasserfall auf einmal große Wassermassen nach Bruchköbel abfließen.
Die CDU wird weiterhin solche wichtigen Projekte sowie die weiteren geplanten Renaturierungsmaßnahmen des Krebsbachverlaufes aktiv unterstützen.

Gesundheit
Alle Themen rund um die Gesundheit erlangen in unserer Gesellschaft immer größere Bedeutung. Die Gesundheit ist ein wichtiges Gut. Als Ärztestandort ist Bruchköbel weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Viele medizinische Fachrichtungen sind in unserer Stadt zu finden.
Wir als CDU sind für die Sicherstellung einer guten, flächendeckenden und bedarfsgerechten medizinischen Versorgung durch Haus- und Fachärzte in unserer Stadt. Wir wollen die Erhaltung des ärztlichen Notdienstes in der Stadt, damit die ambulante ärztliche Versorgung weiterhin sichergestellt bleibt. Die CDU unterstützt die Ansiedlung von zusätzlichen Haus- und Fachärzten, insbesondere eines Augenarztes, durch Hilfe bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten.
Wir stehen für den Erhalt und Ausbau des Eigenbetriebes „Soziale Dienste“ der Stadt Bruchköbel zur Sicherung der häuslichen Pflege.
Zum Stichwort „Prävention“ zählt auch unsere Unterstützung beim Ausbau von sportlichen Angeboten für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren zur Erhaltung der Gesundheit und der Vorsorge.

Stadtverwaltung
Bürgernähe und eine effiziente Stadtverwaltung im Zuge der Innenstadtentwicklung und der Planung eines Stadthauses mit Bürgerbüro haben für die CDU höchste Priorität.
Die Stadtverwaltung soll personell und inhaltlich neu strukturiert werden. Es gilt den internen Aufwand zu reduzieren, um sich auf die Fachaufgaben zu konzentrieren. Der Spitzenkandidat der CDU und langjährige Bürgermeister, Günter Maibach, wird die Neuorganisation der Verwaltung zu einem bürgernahen, leistungsstarken Dienstleistungsunternehmen einleiten.
Die Dezernatsumwandlung in Fach- und Geschäftsbereiche soll eine starke Verwal-tung nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen formen. Dies ist im Zuge der räumlichen Veränderungen Rathaus/Stadthausneubau mit zu organisieren. Die CDU wird die Verwaltungsreform politisch weitsichtig unterstützen.